Trendgetränk Cold Brew

Cold Brew ist ein Trend, der ursprünglich aus Japan über die USA nach Europa kam und sich auch bei uns immer größerer Beliebtheit erfreut. Heute stellen wir euch die Zubereitungsart „Cold Brew“ vor – Ideal für heiße Sommertage!

„Cold Brew“ bedeutet etwa so viel wie „kalt gebraut“. Das Kaffeepulver wird mit kaltem Wasser übergossen und über einen längeren Zeitraum ziehen gelassen. Durch diese langsame und vor allem kalte Extraktion werden weniger Bitterstoffe und Säure aus dem Kaffee gelöst, so er schmeckt fruchtig und erfrischend. Je länger die Extraktionszeit, umso mehr Aromen werden freigesetzt.

Welche Kaffeebohnen eignen sich dafür? Eigentlich kannst du alle Sorten verwenden, denn durch die kalte Extraktion wird kaum Säure freigesetzt. Wir nehmen für unseren Cold Brew unsere Tansania Kaffeebohnen.

Lust, das einmal selbst auszuprobieren?

Dann haben wir hier ein ganz einfaches Rezept für dich:

In einem verschraubbaren Glas 100 g frisch und grob gemahlenen Kaffee mit 1 Liter kaltem Wasser vermischen und gut durchrühren. Die Mischung für mindestens 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Je länger der Kaffee zieht, desto intensiver der Geschmack.

Filtere den Kaffee durch einen Handfilter in ein zweites Gefäß. Der Kaffee hält sich gekühlt bis zu 2 Wochen im Kühlschrank. Entweder pur auf Eis oder mit etwas Milch genießen!

Vorgeschlagene Beiträge